/ Home 

 

 

Aktuelle Informationen
Privatärztinnen und Privatärzte und Coronaimpfung

Nach dem Referentenentwurf zur Änderung der Corona-Impfverordnung benötigen Privatärzte, die sich an der Impfstrategie beteiligen möchten, „eine Bescheinigung […], die aus der Abgabe einer Selbstauskunft und einer Mitgliederbescheinigung bei der jeweiligen (Landes-Ärztekammer besteht“. Der Ablauf wird sich daher im Regelfall wie folgt gestalten:

Das Formular zur Selbstauskunft kann die Privatärztin bzw. der Privatarzt hier runterladen.


  • Der Arzt sendet die unterzeichnete Selbstauskunft an die Kammer.

 

  • Die Kammer stellt eine Mitgliederbescheinigung aus und sendet diese zusammen mit der Selbstauskunft an den Privatarzt zurück. 

  

  • Der Privatarzt sendet die aus diesen beiden Teilen bestehende Bescheinigung zusammen mit der Bereitschaftserklärung zur Teilnahme am Impfquoten-Monitoring an den PVS-Verband. Zweck ist die Registrierung für das PVS-Impftool. (Der PVS-Verband schickt dem Privatarzt eine Registrierungsbestätigung zu.)

 

  • Der Privatarzt leitet die Registrierungsbestätigung des PVS-Verbandes und (ggf. eine Zweitschrift) der Authentifizierungsbescheinigung der Kammer an die Bezugsapotheke.

 

Bei Rückfragen wenden sie sich bitte an das Meldewesen:

Frau Manuela Noll

06131 - 386940

Frau Denise Kullmann

06131 - 386941



zurück

Copyright © 2021 Bezirksärztekammer Rheinhessen. Letzte Aktualisierung: 18.05.2018
Impressum | Datenschutz