/ Home / Kammer / Presse 

 

 

Presse
Hans-Engelhard-Medaille: Landesärztekammer zeichnet Dr. Marcel Biegler für besondere Verdienste aus

Für sein außerordentliches Engagement für den ärztlichen Berufsstand hat die Landesärztekammer den Mainzer Arzt Dr. Marcel Biegler mit der Hans-Engelhard-Medaille ausgezeichnet. Vor allem sein Einsatz bei der Entwicklung und Organisation der Fachsprachenprüfung und sein Sachverstand als Prüfer sind prägend für die rheinland-pfälzische Ärzteschaft. Die Hans-Engelhard-Medaille ist eine besonders wertschätzende Auszeichnung der Landesärztekammer. Dr. Marcel Biegler ist der erste Preisträger dieser Medaille, die nach dem früheren und langjährigen Präsidenten und Ehren-Präsident der Landesärztekammer Sanitätsrat Dr. Hans Engelhard benannt ist.


Mit der Hans-Engelhard-Medaille zeichnet die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz Persönlichkeiten aus, die sich in herausragender Weise um das Ansehen des ärztlichen Berufsstandes verdient gemacht haben. Der Präsident der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz Dr. Günther Matheis hat die Medaille zusammen mit einer Urkunde beim diesjährigen Sommerfest der Landesärztekammer verliehen.


Als langjähriges Vorstandsmitglied der Landesärztekammer und der Bezirksärztekammer Rheinhessen hat Dr. Marcel Biegler sich für die Ärztinnen und Ärzte in Rheinland-Pfalz und darüber hinaus eingesetzt. Von Anfang an war er bei der Etablierung der Fachsprachenprüfung federführend beteiligt. Diese hat die Bezirksärztekammer Rheinhessen 2012 für ganz Rheinland-Pfalz begonnen und entwickelt – und war damit bundesweiter Vorreiter. Dabei müssen Ärztinnen und Ärzte aus dem nicht-deutschsprachigen Ausland ihre Kenntnisse in Deutsch mit Schwerpunkt auf medizinische Fach- und Patientensprache beweisen. Bis heute engagiert sich Biegler als Beauftragter für die Organisation der Fachsprachenprüfungen in Rheinland-Pfalz, die mittlerweile rund 6.200 Fachsprachenprüfungen (2013 bis 2022) durchgeführt hat.


Darüber hinaus ist er schon viele Jahre im Ärzteverein Mainz-Rheinhessen aktiv und pflegt den Austausch zu den kroatischen Kolleginnen und Kollegen. Doch sein Engagement ging weit über die ärztliche Berufspolitik und die Landesgrenzen hinaus: Beispielsweise hat er fast 50 Jahre als aktiver Redner auf der Bühne des Flörsheimer Carneval Vereins gestanden.


Marcel Biegler wurde 1949 in Worms geboren. Sein Staatsexamen hat er 1973 in Mainz an der Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität absolviert. Nach der Promotion (1974), Approbation (1975) und dem Wehrdienst war der Facharzt für Allgemeinchirurgie mit dem Schwerpunkt Unfallchirurgie zunächst einige Jahre im Rüsselsheimer Stadtkrankenhaus beschäftigt. Danach arbeitete er mehrere Jahre in der Unfallchirurgie der Mainzer Universitätsmedizin. Von 1990 bis 2001 war er für den damaligen Medizinischen Dienst der Krankenversicherung tätig. In dieser Zeit absolvierte er auch die Zusatz-Weiterbildungen Rehabilitationswesen und Sozialmedizin. Im Anschluss bis 2011 war er Mitbegründer und Geschäftsführer der SQMed, der Geschäftsstelle Qualitätssicherung Rheinland-Pfalz. Dort hat er die SQMed nicht nur in Rheinland-Pfalz, sondern auch in den bundesweiten Gremien überzeugend vertreten.


Mit großem Sachverstand und Engagement hat er sich für die Ärztinnen und Ärzte in Rheinland-Pfalz eingesetzt. Bei all seinen Aufgaben hat er eine extrem rasche Auffassungsgabe bewiesen und alles mit größter Genauigkeit ausgeführt. Die Ärztekammer schätzt besonders seinen hilfsbereiten aber auch humorvollen Charakter. Mit der Verleihung der Hans-Engelhard-Medaille spricht die Kammer ihren Dank aus.


Infos zum Namensgeber der Hans-Engelhard-Medaille
Die Medaille ist nach dem langjährigen Präsidenten und Ehren-Präsidenten der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz benannt: Sanitätsrat Dr. Hans Engelhard (geboren 23.12.1925, gestorben 1.01.2019). Engelhard studierte in Frankfurt am Main, wo er auch 1952 promovierte. Nach Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin arbeitete er unter anderem als Oberarzt an der Medizinischen Klinik Kemperhof in Koblenz. 1965 ließ er sich als Internist in Koblenz nieder. Neben seiner Arbeit setzte er sich stark für die Berufspolitik ein. Von 1986 bis 1996 war er Präsident der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz. Sein vielfältiges Engagement sowie seine zielstrebige Sacharbeit haben vielfache Anerkennung erfahren wie mit der Verleihung der Paracelsus-Medaille der Bundesärztekammer, dem Bundesverdienstkreuz und weiteren Auszeichnungen.



zurück

Copyright © 2023 Bezirksärztekammer Rheinhessen. Letzte Aktualisierung: 18.05.2018
Impressum | Datenschutz